Am Donnerstag, 23.11.2023, machte sich die gesamte Astrid-Lindgren-Schule auf den Weg nach Bruchsal zur Badischen Landesbühne. Das Theaterstück „Gespensterjäger auf eisiger Spur“ nach dem gleichnamigen Buch von Cornelia Funke versprach Spannung und Gruselmomente. 

Die Hauptfiguren Tom, Hedwig Kümmelsaft und das MUG Hugo – ein mittelmäßig unheimliches Gespenst, mussten zusammen ein UEG, also ein unheimlich ekelhaftes Gespenst, vertreiben. Dazu ließen sich die drei jede Menge kuriose Abschreckmethoden einfallen. Auf der Bühne ging es deshalb mit viel Action auf Gespensterjagd. Tolle Lichteffekte und fantasievolle Kostüme beeindruckten das junge Publikum. Gut, dass in der theaterpädagogischen Vorbereitung in der Schule die Handlung und Figuren der Geschichte schon zuvor besprochen worden waren. So konnten die Schülerinnen und Schüler dem Stück besser folgen. 

Das Theatererlebnis wurde möglich, weil der Förderverein der Astrid-Lindgren-Schule mit einem großzügigen Zuschuss einen Teil der Kosten für Eintritt und Busfahrt finanzierte. Ein herzliches Dankeschön an unseren Förderverein!

          


Mit den Gespensterjägern unterwegs