Der Winter hatte Forst fest im Griff, und mit den ersten Schneeflocken hat sich auch der Schulalltag der Erstklässler verändert. Anstatt in der gewohnten Turnhalle fand der Sportunterricht kurzerhand im verschneiten Freien statt, und die kleinen Schülerinnen und Schüler konnten ihre winterlichen Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Die Lehrerinnen und Lehrer hatten für die Kinder verschiedene Stationen vorbereitet, die nicht nur für jede Menge Spaß sorgten, sondern auch die motorischen Fähigkeiten der jungen Sportlerinnen und Sportler förderten. Eine dieser Stationen war das Schneeballwerfen, bei dem die Kinder ihre Zielgenauigkeit unter Beweis stellen konnten. Mit roten Wangen und strahlenden Augen versuchten die Erstklässler, ihre Schneebälle so genau wie möglich zu platzieren.

Eine weitere Herausforderung wartete beim Schneelöffellauf. Hier war Geschicklichkeit gefragt, denn die Kinder mussten mit einem Schneelöffel einen Parcours bewältigen, ohne dabei den Schnee zu verlieren. Die kleinen Läuferinnen und Läufer meisterten die Strecke mit Eifer und Freude, immer darauf bedacht, möglichst wenig Schnee zu verlieren.

Teamwork stand im Mittelpunkt der dritten Station, an der die Kinder die größte Schneekugel bauen sollten. Hier war nicht nur Kraft gefragt, sondern vor allem eine gute Zusammenarbeit. Die Kinder formten eifrig große Schneekugeln und setzten dabei auf Teamgeist, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Lachende Gesichter und fröhliches Kinderlachen begleiteten die Teamarbeit im Schnee.

Die abschließende Station war dem kreativen Schneemannbau gewidmet. Hier konnten die Erstklässler ihrer Fantasie freien Lauf lassen und die schönsten Schneemänner gestalten. Von klassisch bis originell – die kleinen Künstlerinnen und Künstler zauberten mit Schnee und Accessoires bunte Figuren in den Schulhof.

Der unkonventionelle Sportunterricht im Schnee war nicht nur eine willkommene Abwechslung zum regulären Stundenplan, sondern bot den Kindern auch die Möglichkeit, ihre motorischen Fähigkeiten zu stärken, ihre Teamfähigkeit zu fördern und ihre Kreativität zu entfalten. Die strahlenden Gesichter der Erstklässler zeigten, dass dieser besondere Tag im Schnee nicht nur lehrreich, sondern vor allem auch mit viel Freude und Spaß verbunden war.

 

 

Winterlicher Sportunterricht