Ostereiersuche der Astrid-Lindgren-Schule Forst 2024

Am letzten Schultag vor den Osterferien gingen alle Schüler*innen der Astrid-Lindgren-Schule auf dem Gelände des Jugendhauses „ForJu“ Forst auf Ostereiersuche.

150 bunt gefärbte Eier hatte das Osterhasenteam auf dem herrlichen Freigelände versteckt – und von leicht bis kniffelig waren alle Verstecke dabei, so dass von den Erstklässler*innen bis hin zu den Viertklässler*innen alle riesigen Spaß bei der Eiersuche hatten.
Hatten alle Kinder der Klasse ihr Ei gefunden, durften sie sich dafür noch ein Osternest mit leckeren Hefe- und Schokohäschen abholen.

Aber das Highlight für alle Kinder war die, an die Eiersuche anschließende, freie Spielzeit auf dem weitläufigen Gelände des Jugendhauses. Für jeden Geschmack war etwas geboten.
Von Einrädern, über Stelzen, über Skate- und Waveboards gab es jede Menge auszuprobieren.
Aber auch die Fußball- und Tischtennisfreund*innen kamen auf ihre Kosten. Gerne angenommen wurden auch die Schaukeln und das kleine Trampolin. Es war eine Freude für alle Beteiligten – groß und klein.
Neben den bereitliegenden Angeboten des Jugendhauses hatte unsere Schulsozialarbeiterin Frau Knoch noch Dosenwerfen, Straßenmalkreide, Seifenblasen, Diavolo und Frisbees im Angebot. So dass wirklich jedes Kind eine passende Beschäftigung finden konnte. Und wen tatsächlich in der Fülle des Angebotes nichts ansprach, der konnte sich als Entdecker*in und Naturforscher*in ins Unterholz und Dickicht des eingezäunten Freigeländes wagen.
Gegen halb zwölf machten sich die ersten Klassen wieder auf den Rückweg zu Fuß zur Schule. So dass wir gegen kurz nach 12 Uhr der Sozialarbeiterin der Gemeinde Frau Merten den Schlüssel wieder übergeben konnten und gleich den Termin für die Ostereiersuche 2025 reservierten 😉

Wir sagen von Herzen Dankeschön an Frau Merten und die Gemeinde Forst – es war ein toller Tag auf einem wunderbaren Gelände! Wir kommen gerne wieder!

Und natürlich bedanken wir uns auch von Herzen bei allen, die zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben –  sei es im Vorfeld bei der Planung; bei der Organisation der Ostereier, Hefe- und Schokohäschen und natürlich bei unserem fleißigen Osterhasenteam, das die Eier so kreativ versteckt hat! Es war uns eine Freude!  Zum Schluss noch ein paar Impressionen.


(Text: J. Kleffmann)

 

 
Hei, juchhei. Kommt herbei! Suchen wir das Osterei! –