Am Dienstag vor den Osterferien tauschte die Klasse 3b das Klassenzimmer gegen einen viel interessanteren Lernort: das Jugendhaus in Forst.

Die Leiterin des Jugendhauses, Frau Merten, gestaltete mit uns einen erfahrungsreichen, lustigen und abwechslungsreichen Vormittag. Sie hatte für uns kooperative Spiele vorbereitet, die uns als Klasse teilweise ganz schön herausforderten. Interessant war zu beobachten, wie innerhalb kurzer Zeit die Schüler und Schülerinnen Wege zur Zusammenarbeit fanden und sich über gemeinsam erreichte Ziele freuen konnten.

Spaß machten aber auch die Möglichkeiten zum Freispiel, die das Jugendhaus zu bieten hat. Zur Freude unsere „Fußballprofis“ gibt es auf dem Gelände einen Kickplatz. Alle anderen probierten gern ihre Fähigkeiten im Air-Hockey oder Billard aus.

Am Ende des Vormittags gingen auf die Frage, wie es den Schülern und Schülerinnen gefallen hat, alle Daumen sofort nach oben.  „Da müssen wir unbedingt mal wieder hin!“ war die von allen geteilte Meinung.

So kann Schule auch sein – Besuch der Klasse 3b im Jugendhaus Forst