Wie wird eigentlich aus einer Raupe ein Schmetterling? Dieser Frage gingen die Schüler und Schülerinnen der Klasse 1b in den vergangenen Wochen nach.

Anhand einer Schmetterlingszucht konnten sie die spannende Entwicklung beobachten.

Zuerst bestaunten die Lernenden die Raupen in einem Becher, welche von Tag zu Tag größer wurden. Anschließend verpuppten sich die Lebewesen und sie wurden in eine Voliere gehängt. Nun hieß es warten. Nach etwa einer Woche passierte dann das Faszinierende: Wunderschöne Distelfalter schlüpften aus den Puppen. Die Schmetterlinge flatterten munter durch die Voliere im Klassenzimmer der 1b. Die Schüler und Schülerinnen versorgten sie mit Orangen und Bananen.

„Wir müssen die Schmetterlinge frei lassen“, sagte eine Schüler und damit hatte er recht. So entließen die Kinder ihre lieb gewonnenen Schützlinge auf einer Wiese.

Ein spannendes Projekt für Klein und Groß!

 

 

 

 

Von der Raupe zum Schmetterling